Wildseidendecken

Wildseidendecken

Geschmeidig und edel – genießen Sie ein luxuriöses Schlafgefühl

Seide wird schon seit Tausenden von Jahren gewebt und verarbeitet. Wildseidendecken sind wunderbar leicht und bietet optimalen Schlafkomfort, da sie nicht zu heiß wird. Außerdem hilft die Feuchtigkeitsaufnahmefähigkeit von Seide in heißen Sommernächten, Überhitzung zu vermeiden und trägt zu einem erholsamen Schlaf bei.

Die dünne, edle Faser der Decke sorgt für ein luxuriöses, leicht kühlendes Gefühl. Anders als bei herkömmlicher Seide wird Wildseide nur aus verlassenen Seidenkokons gewonnen – und damit absolut tierfreundlich.

 

zu den Wildseidendecken

Wildseidenduvets werden aus leeren Kokons der Seidenraupe gefertigt
Decke aus Wildseide

Deshalb sind Wildseidendecken so beliebt

Seide ist eine der edelsten Stoffe, da sie aus sehr dünnen, gleichmäßigen Fasern besteht.

Seide hat zudem eine hygroskopische Wirkung, womit sie Feuchtigkeit aufnimmt und den Körper für ein optimales Schlafklima trocken hält. Zudem wirkt sie temperatur-ausgleichend und schützt so den Körper vor Überhitzung. Auch aufgrund der Leichtigkeit und Geschmeidigkeit sind Wildseidendecken als Sommerdecken äußerst beliebt.

Decken aus Seide sind hervorragend hautverträglich und auch ideal für Allergiker geeignet.

 

zu den Wildseidendecken

Wildseidendecken werden absolut tierfreundlich hergestellt

Wildseidendecken haben gegenüber herkömmlichen Seidendecken den Vorteil, dass sie absolut tierfreundlich hergestellt werden. Bei herkömmlicher Seide werden die noch bewohnten Kokons heiß verarbeitet. Die Seidenraupen verenden darin qualvoll.

Wildseide wird aus den verlassenen Kokons der Seidenraupe gewonnen. Bedeutet: Die Seidenraupe (auch „Seidenspinner“ genannt) ist bereits als wunderschöner, weißer Schmetterling ausgeflogen, wenn der Kokon zur Verarbeitung zu Wildseidendecken eingesammelt wird.

Wildseide ist nicht gleich Wildseide: Wildseide kann von unterschiedlichen Unterarten von Seidenmotten gewonnen werden. So gilt Eri-Seide z.B. als besonders hochwertig, Tussah-Seide etwas fester und Muga-Seide besonders glänzend. Unsere Wildseidendecken sind u.a. aus hochwertiger Tussah-Seide gefertigt, die in Indien besonders beliebt ist.

Wildseidenduvets sind mit 100% Wildseide gefüllt
Wärmeklassen bei Wildseidendecken

Wildseidendecken sind ideale Decken für den Sommer

Wildseide speichert Wärme nur minimal und nimmt Feuchtigkeit aber trotzdem sehr gut auf. Das ist ungewöhnlich, da die meisten Fasern sowohl Feuchtigkeit als auch Wärme gleich gut speichern. Wildseide ist damit für heiße Sommernächte optimal.

Erhältlich sind Bettdecke aus Wildseide in den Wärmeklassen 1 („ausgleichend“) und 2 („luftig leicht“).

Wildseide gibt entstehende Wärme zügig an die Umwelt ab, ohne sich kalt anzufühlen. Feuchtigkeit kann sie sehr gut speichern und abgeben, was unter der Bettdecke für ein angenehm trockenes Schlafklima sorgt.

 

zu den Wildseidendecken

Wildseidendecken: Entspannt schlafen mit optimalem Schlafklima

Wildseidendecken sind ideal für Menschen, die weniger schwitzen wollen

Da Wildseidendecken Wärme zügig an die Umgebung abgeben, wird nächtliches Schwitzen aktiv reduziert.

Schwitzt der Körper trotzdem, nimmt die Decke die Feuchtigkeit sehr gut auf und gibt sie zügig an die Umwelt ab. So wird ein trockenes Schlafklima für einen entspannten Schlaf sichergestellt.

Wildseidendecken sind einfach zu pflegen und zu reinigen

Wildseidendecken sind leicht zu pflegen und zu reinigen

Da Seide eine Naturfaser ist, ist sie schmutz- und flecken-abweisend. Sie können Ihre Bettdecke im Schonwaschgang mit einem milden Waschmittel in der Maschine waschen. Hängen Sie sie zum Trocknen auf oder verwenden Sie eine niedrige Heizstufe Ihres Trockners. Vermeiden Sie die Verwendung von Weichspülern oder anderen scharfen Chemikalien, da sie die Seidenfasern beschädigen können.

Wildseidendecken sind einfach zu pflegen. Beachten Sie dazu die mitgelieferten Pflegehinweise.

Wildseide sollte nicht hoch erhitzt und nicht lange gewaschen werden. Die Reinigung von Hand oder aber die kurze Reinigung bei niedrigen Temperaturen in der Waschmaschine sind daher empfehlenswert. Alternativ können Sie Ihr Wildseidendecken auch in die professionelle Reinigung geben. Wildseidendecken sind nicht trocknergeeignet.

 

zu den Wildseidendecken

Wildseidendecken sind für Allergiker geeignet

Wildseidendecken sind für Allergiker geeignet

Wenn Sie auf Hausstaubmilben oder andere Allergene allergisch sind, sollten Sie eine hypoallergenes Bettdecke wählen. Diese Bettdecken sind aus Materialien hergestellt, die das Wachstum von Hausstaubmilben und anderen Allergenen verhindern. Wildseide gehört genau dazu.

Seide ist einer der wenigen tierischen Stoffe, der für Allergiker vollumfänglich geeignet ist. Seide ist eine aus reinem Eiweiß bestehende Faser und hat damit eine von Grund auf andere Struktur als die meisten Tierhaare.

Wildseidendecken bieten Hausstaubmilben durch die glatte Oberflächenstruktur keinen Lebensraum. Unsere Wildseidendecken haben zudem einen Bezug aus 100% Baumwolle (Satin oder Perkal), der ebenfalls für Allergiker gut geeignet ist.

Checkliste: So erkennen Sie hochwertige, tierfreundliche Bettdecken aus Seide

Seidendecken sind luxuriöse Bettdecken zum vergleichsweise kleinen Preis. Dennoch sollten Sie Ihre Seidendecke sorgfältig auswählen.

Hier unsere empfohlenen Kriterien:

  • 100% Seidenfüllung: Seide hat eine einzigartige Struktur. Andere Fasern sollten einer Bettdecke nur beigemischt werden, um die Wärmerückhalteleistung zu erhöhen. Aus unserer Sicht eignen sich dafür nur Kapokfasern, da sie die Leichtigkeit und Geschmeidigkeit von Seide erhalten.
  • Wildseide statt normale Industrieseide: Die Herstellung herkömmlicher Industrieseide ist mit enormem Tierleid verbunden, da die noch gefüllten Kokons „ausgekocht“ werden. Wildseide hingegen wird aus den verlassenen Kokons der Seidenraupe gewonnen. Wildseide ist zudem stabiler, langlebiger und knistert weniger als Industrieseide.
  • Hochwertiger Baumwollbezug: Damit die temperatur-ausgleichenden, feuchtigkeits-aufnehmenden Eigenschaften der Seide voll zur Geltung kommen, ist ein Bezug aus 100% Baumwolle (Satin, Edelsatin oder Perkal) optimal.

Alle Wildseidendecken der Sweet Dreams Collection sind aus 100% Wildseide gefertigt und mit hochwertigem Baumwollstoff für ein optimales Schlafklima bezogen.

 

zu den Wildseidendecken

"Unser Versprechen: bei uns erhalten Sie nur Bettwaren, die wir selbst verwenden würden."

Simona von Sweet Dreams

Simona Tschannen mit einem weissen Kissen in den Händen

Vergleich: Finden Sie das optimale Wildseidendecken

Unsere Wildseidendecken werden ausschließlich mit tierfreundlich gewonnener Wildseide gefertigt. Durch unsere Manufaktur im Schwarzwald stellen wir auch in der Produktion die höchsten Qualitätsstandards sicher.

.

Produkt Füllmaterial Bewertung Preis Shop
Birma S Sommerdecke 100% Wildseide – 240g pro m2 Hochwertige Seiden-Sommerdecke zum optimalem Preis-Leistungs-Verhältnis: natürlich, edel, Wärmeklasse 2 (luftig leicht). Ab 103 EUR Besuchen
Java S Sommerdecke 100% Wildseide – 265g pro m2 Unsere beste Wildseidendecke für den Sommer: natürlich, edel, Wärmeklasse 2 (luftig leicht). Ab 135 EUR Besuchen

zum Wildseidendeckenshop

Jetzt Wildseidendecken
shoppen

Entdecken Sie jetzt unsere umfangreiche Auswahl an Wildseidendecken für einen gesunden Schlaf.

Die Bettdecken der Sweet Dreams Collection genügen den höchsten Anforderungen an Umwelt- und Gesundheitsstandards.

Sichern Sie sich jetzt viele wohlige Nächte.

 

zum Wildseidendecken-Shop

Passende Kissen zu Wildseidendecken

Passende Kissen zu Ihrem Wildseidendecken

Seide ist als Faser zu weich, um als Kopfkissen geeignet zu sein. Passend zu Ihrer Wildseidendecke empfehlen wir Kissen mit pflanzlichen Fasern, insbesondere Kapok, Maisfaser und Tencel/Lyocell. Diese sind speziell auch für Allergiker optimal geeignet.

zu den Kissen

Matratzenauflagen aus Wildseide

Passende Matratzenauflagen zu Ihrer Wildseidendecke

Wildseide eignet sich nur begrenzt als Matratzenauflage. Für warme Sommernächte eigenen sich insbesondere mit pflanzlichen Fasern gefüllte Matratzentopper aus Kapok, Tencel/Lyocell, Maisfaser oder Baumwolle (allesamt allergikergeeignet).

zu den Matratzenauflagen

Häufige Fragen zu Wildseidendecken

Wildseide ist Seide, die aus den verlassenen Kokons von Wildseidenraupen gewonnen wird. Wildseidenraupen sind in den Wäldern Asiens heimisch, und ihre Kokons sind in der Regel grösser und widerstandsfähiger als die der heimischen Seidenraupen. Bettdecken aus Wildseide sind in der Regel teurer als Decken aus einheimischer Seide, da sie arbeitsintensiver herzustellen sind.

Eine Wildseidendecke ist eine Bettdecke, die aus der Seide von Wildseidenraupen hergestellt wird. Die Seidenraupen werden in ihrem natürlichen Lebensraum aufgezogen, der von Wäldern bis hin zu Bergen reichen kann. Die von ihnen produzierte Seide ist widerstandsfähiger und haltbarer als die Seide domestizierter Seidenraupen und eignet sich daher ideal für die Herstellung von Bettwaren.

Der Hauptunterschied zwischen Wildseide und Haushaltsseide ist die Quelle der Seidenfasern. Wildseidenfasern stammen aus den ausgekochten Kokons von Wildseidenraupen, während Hausseidenfasern aus den Kokons von domestizierten (oder gezüchteten) Seidenraupen stammen. Industriell-gezüchtete Seidenraupen sind in der Regel kleiner als wilde und ihre Kokons sind nicht so stabil. Daher sind industrielle Seidendecken in der Regel preiswerter als Wildseidendecken.

Wildseide hat mehrere Vorteile gegenüber heimischer Seide. Erstens produzieren Wildseidenraupen, wie bereits erwähnt, größere und stärkere Kokons als domestizierte Seidenraupen. Dadurch sind Wildseidendecken haltbarer und langlebiger als Hausseidendecken. Außerdem neigen Bettdecken aus Wildseide weniger dazu, zu fusseln oder zu knistern, was sie zu einer besseren Wahl für Menschen mit empfindlicher Haut macht. Schließlich hat Wildseide einen natürlichen Glanz, der ihr ein luxuriöses Aussehen und Gefühl verleiht und wird absolut tierfreundlich hergestellt.

Der größte Nachteil von Wildseide ist ihre Kosten. Wildseidendecken sind in der Regel teurer als einheimische Seidendecken, da sie schwieriger herzustellen sind. Die höheren Kosten werden jedoch durch die Haltbarkeit und den Luxus der Bettdecken aus Wildseide ausgeglichen.

Die Verwendung von Wildseidendecken bietet eine Reihe von Vorteilen. Zunächst ist Seide von Natur aus hypoallergen, also ideal für Menschen mit Allergien oder Empfindlichkeiten gegenüber anderen Materialien. Außerdem ist Seide temperaturregulierend, so dass sie hält Sie im Winter warm und im Sommer kühl. Seide ist außerdem ein sehr atmungsaktives Material, das weder Körperwärme noch Feuchtigkeit staut, wie es bei manchen synthetischen Materialien der Fall ist.

Wildseidendecken sind optimal für heiße Sommernächte und jeden geeignet, der zum Schwitzen neigt. Da Bettdecken aus Seide Wärme nur begrenzt zurückhalten (Wärmeklassen 1 und 2) und Feuchtigkeit gut aufnehmen, sind sie ideale Sommerdecken.

Trotz des exklusiven Materials sind Wildseidendecken vergleichsweise günstig. Hochwertige Bettdecken fangen je nach Größe und Füllumfang bei rund CHF 200 an.

Die Pflege Ihrer Wildseiden-Bettdecke ist einfach. Da Seide eine Naturfaser ist, ist sie schmutz- und fleckenabweisend. Sie können Ihre Decke im Schonwaschgang mit einem milden Waschmittel in der Maschine waschen. Hängen Sie sie zum Trocknen auf oder verwenden Sie eine niedrige Heizstufe Ihres Trockners. Vermeiden Sie die Verwendung von Weichspülern oder anderen scharfen Chemikalien, da sie die Seidenfasern beschädigen können.

Die Größe Ihrer Bettdecke hängt von der Größe Ihres Bettes ab. Wir empfehlen, eine Bettdecke zu bestellen, das an allen Seiten mindestens zwei Zentimeter grösser ist als Ihre Matratze. So kann die Bettdecke gleichmäßig über die Seiten des Bettes gezogen werden, und es wird verhindert, dass sie sich in der Mitte bündelt.

Rufen Sie uns an unter +41 (61) 712 15 38 oder schreiben Sie uns.