Kapokdecken

Kapokdecken

Profitieren Sie von den natürlichen Eigenschaften der leichtesten Naturfaser der Welt

Kapokdecken bestehen aus natürlichen Fasern, die jedes Jahr nachwachsen und keine Chemikalien enthalten. Kapokfasern haben einen hohen Luftgehalt und können damit Wärme sehr gut speichern und trotzdem für einen guten Feuchtigkeitsausgleich sorgen. Bettdecken aus Kapokfasern sind ideal für den ganzjährigen Gebrauch und schaffen ein optimales Schlaferlebnis.

Der Kapokbaum (auch „Wollbaum“ genannt) ist in tropischen Regionen beheimatet und produziert in seinen Früchten Fasern, die sich herausragend zur Verwendung in Bettdecken eignen. Die luftig-leichten Fasern sind von Natur aus eigentlich dafür gedacht, die in ihnen liegenden Fasern mit dem Wind davon zu tragen.

 

zu den Kapokdecken

Kapok Füllung vor weissem Hintergrund
Decke aus Kapok

Deshalb sind Kapokdecken so beliebt

Die Kapokfaser ist die leichteste Naturfaser der Welt. Eine Sommerdecke wiegt damit oft nur wenig mehr als 500g. Ihr hoher Luftgehalt kann damit Wärme ausgesprochen gut halten und auch regulieren. Die natürliche, feine Wachsschicht sorgt dafür, dass Luft gut zirkulieren kann und so ein ausgeglichenes, trockenes Schlafklima sichergestellt ist. Da der Kapokbaum ausschließlich wild und nicht auf Plantagen wächst, ist die Kapokfaser frei von jeglichen Pestiziden. Aus diesem Grund sind Kapokdecken gerade auch bei Allergikern sehr beliebt.

 

zu den Kapokdecken

Kapokfaser: Erneuerbarer Rohstoff, der wild wächst

Der Kapokbaum, auch als Wollbaum bekannt, liefert Samenkapseln, aus denen Kapokfasern gewonnen werden. Diese weichen und flauschigen Fasern bilden einen natürlich nachwachsenden Rohstoff, der sich aufgrund seiner Eigenschaften ideal als Füllung für hochwertige Bettwaren eignet. Die reifen Kapseln werden von Hand gepflückt, geöffnet und an der Sonne getrocknet. Dabei werden keine Pestizide oder andere Chemikalien verwendet.

Flaumige Kapok Hohlfaser
Wärmeklassen bei Kapokdecken

Wie warm sind Kapokdecken?

Kapok ist ein hervorragender Isolator und wird oft als bessere Alternative zu Daunen verwendet. Kapokdecken sind in den Wärmeklassen 1 (ultraleicht) und 4 (gut wärmend) erhältlich und damit von der Wärmeleistung mit anderen Decken vergleichbar. Ganz gleich, ob Sie nach einer kuscheligen Möglichkeit suchen, sich in kalten Nächten warmzuhalten, oder ob Sie eine sanfte und hypoallergene Option für Ihr Bettzeug suchen, eine Kapokdecke könnte die perfekte Wahl sein.

 

zu den Kapokdecken

Kapokdecke: Entspannt schlafen mit optimalem Schlafklima

Schwitzt man unter einer Kapokdecke?

Die Kapokfaser ist sehr leicht und atmungsaktiv. Wärme wird dabei bis zu einer Idealtemperatur gespeichert (abhängig von der Dicke der Decke) und darüber hinaus an die Umwelt abgegeben. Die Kapokfaser kann zudem in Kombination mit anderen Fasern (z.B. Maisfaser, Tencel oder Kamelhaar) Feuchtigkeit gut aufnehmen und somit für ein trockenes Schlafklima sorgen.

Wenn Sie zum Schwitzen neigen, empfehlen wir Ihnen auf eine etwas dünnere Kapokdecke zu setzen. Bringen Sie zu diesem Zweck die Wärmeklasse Ihrer aktuellen Decke in Erfahrung und testen Sie, ob eine Bettdecke einer Wärmeklasse niedriger für Sie angenehmer ist.

Kapokdecken sind einfach zu pflegen und zu reinigen

Kapokdecken sind leicht zu pflegen und reinigen

Unsere Kapokdecken sind sehr pflegeleicht – die Pflanzenfasern können an der Luft getrocknet werden oder zum Auslüften in die Sonne gelegt werden. Auf diese Weise bleibt die Faserfüllung locker und eine natürliche Regeneration der Fasern wird gefördert. Sie möchten Ihre Bettdecke in der Waschmaschine waschen? Dann empfehlen wir einen Schonwaschgang bei maximal 40⁰C.

 

zu den Kapokdecken

Kapokdecken sind für Allergiker geeignet

Kapokdecken sind für Allergiker ideal

Für Allergiker kann es eine Herausforderung sein, das richtige Bettzeug zu finden. Hausstaubmilben sind ein häufiger Auslöser für allergische Reaktionen, und sie ernähren sich gerne von den abgestorbenen Hautzellen, die sich in der Bettwäsche ansammeln. Kapokdecken bieten eine einzigartige Lösung für dieses Problem. Kapok ist eine Baumrindenfaser, die von Natur aus resistent gegen Hausstaubmilben ist. Darüber hinaus ist sie hypoallergen und sanft zur Haut. Nicht zuletzt wächst Kapok nur wild und ist damit frei von Pestiziden. Daher sind Kapokdecken die ideale Lösung für Allergiker, um einen erholsamen Schlaf zu finden.

Checkliste: So erkennen Sie hochwertige Kapokdecken

Kapokdecken werden immer beliebter und das Angebot immer vielfältiger. Damit Ihre Wahl am Ende auf eine hochwertige Kapokdecke fällt, empfehlen wir Ihnen beim auf die folgenden Faktoren zu achten.

  • Optimales Schlafklima durch Kombination mit Mais- und Tencel-Fasern: Kapokfasern werden oft in Kombination mit anderen Fasern verwendet. Die vegane, besonders allergikerfreundliche Variante ist eine Mischung mit Maisfasern und Tencel / Lyocell (eine aus Zellulose gewonnene Faser). Diese Fasern haben ähnliche, sich gegenseitig ergänzende Eigenschaften. In der Kombination mit hochwertigen Gänsedaunen erhält die Decke eine etwas festere Struktur, mit Kamelhaar wird es etwas weicher.
  • Chemie-freie Fasern: Kapokfasern kommen nur in der freien Natur vor und sind deshalb frei von Pestiziden. Damit sind sie besonders für Allergiker gut geeignet. In der Mischung mit anderen, verunreinigten Fasern kann diese Eigenschaft wieder verloren gehen. Aus diesem Grund ist die Reinheit aller verwendeten Fasern entscheidend.
  • Hochwertiger Bezugsstoff: So natürlich und chemiefrei die verwendeten Fasern sind, genauso natürlich und chemiefrei sollte der Bezugsstoff sein. Die unserer Einschätzung nach besten Bettdecken sind mit einem hochwertigen, 100%-igen Baumwollstoff bezogen, etwa Edelsatin oder Daunen-Feinbatist (beides reine Baumwollstoffe).

Alle Kapokdecken der Sweet Dreams Collection genügen diesen hohen Anforderungen. Gerne beraten wir Sie hierzu.

 

zu den Kapokdecken

"Unser Versprechen: bei uns erhalten Sie nur Bettwaren, die wir selbst verwenden würden."

Simona von Sweet Dreams

Simona Tschannen mit einem weissen Kissen in den Händen

Vergleich: Hier finden Sie die optimale Kapokdecke

Kapokdecken vereinen alle Vorteile, die man sich von einer Decke wünschen kann: Gutes Wärmerückhaltevermögen, Feuchtigkeitsaustausch, hohe Bauschkraft und eine umweltfreundliche Produktion. Zusammen mit Maisfaser und Tencel bilden sie die besten veganen Bettdecken. Alternativ ist Kapok auch in Kombination mit dem noch einmal etwas weicheren Kamelhaar und verstärkenden Gänsedaunen erhältlich.

.

Vegane Bettdecken mit Kapok-, Tencel- und Maisfaserfüllung

Produkt Füllmaterial Bewertung Preis Shop
Arenal Duo Winterdecke Maisfaser, Kapok, Tencel Optimale Winterdecke der Wärmeklasse 4 (gut wärmend). Ab 222 EUR Besuchen
Arenal N Ganzjahresdecke Maisfaser, Kapok, Tencel Ideale Bettdecke für das gesamte Jahr der Wärmeklasse 3 (ausgleichend). Ab 190 EUR Besuchen
Arenal S Sommerdecke Maisfaser, Kapok, Tencel Leichte Decke für den Sommer (Wärmeklasse 2 – luftig leicht) Ab 137 EUR Besuchen

.

 

Kapokdecken mit weichem Kamelflaumhaar und erstklassigen Gänsedaunen

Produkt Füllmaterial Bewertung Preis Shop
Rubin Gold N Ganzjahresdecke Kamelhaar, Kapok, Gänsedaunen Klasse 1 Unsere beste Ganzjahresdecke mit einer Mischung aus Kamelhaar, Kapok und Gänsedaunen. Ab 329 EUR Besuchen
Rubin Gold S Sommerdecke Kamelhaar, Kapok, Gänsedaunen Klasse 1 Unsere beste Sommerdecke mit der optimalen Mischung aus Kapok, Kamelhaar und Gänsedaunen. Ab 304 EUR Besuchen
Rubin N Ganzjahresdecke Kamelhaar, Kapok, Gänsedaunen Klasse 1 Hervorragende Ganzjahresdecke mit einer Mischung aus Kamelhaar, Kapok und Gänsedaunen. Ab 248 EUR Besuchen
Rubin S Sommerdecke Kamelhaar, Kapok, Gänsedaunen Klasse 1 Exzellente Sommerdecke mit einer Mischung aus Kamelhaar, Kapok und Gänsedaunen. Ab 223 EUR Besuchen

zum Kapokdeckenshop

Jetzt Kapokdecken
shoppen

Entdecken Sie jetzt unsere umfangreiche Auswahl an Kapokdecken für einen gesunden Schlaf.

Die Bettdecken der Sweet Dreams Collection genügen den höchsten Anforderungen an Umwelt- und Gesundheitsstandards.

Sichern Sie sich jetzt viele wohlige Nächte.

 

zum Kapokdecken-Shop

Passende Kissen zu Kapokdecken

Passende Kissen aus Kapok, Tencel und Maisfaser

Zu unseren Kapokdecken empfehlen wir dazu passende Kissen aus Kapok, Tencel und Maisfaser. Die hervorragenden, temperatur-regulierenden Eigenschaften sowie die hohe Eignung für Allergiker machen eine Kapok-Mischung auch für Kissen zum optimalen Material.

zu unseren Kapokkissen

Matratzenauflagen aus Kapokfaser

Matratzenauflagen aus Kapokfasern

Wer die Vorzüge einer Kapokdecke und vielleicht auch eines Kissens aus Kapok zu schätzen gelernt hat, fragt sich zurecht, ob sich die Kapokfaser auch als Matratzentopper eignet. Die Antwort lautet ganz klar „ja“. Wie bei Bettdecken und Kissen sind diese in Kombination mit Tencel und Maisfaser optimal und sorgen für ein leichtes Liegegefühl.

zu den Kapok-Matratzenauflagen

Häufige Fragen zu Kapokdecken

Eine Kapokdecke ist eine Decke, welches aus den Fasern des Kapokbaums (auch "Wollbaum" genannt) hergestellt wird. Der Kapokbaum ist in tropischen Regionen beheimatet und produziert eine große Menge an Fasern, die dann zum Füllen von Decken verwendet werden.

Die Verwendung einer Kapokdecke hat mehrere Vorteile. Kapok ist ein natürliches Material, das hypoallergen und staubabweisend ist. Außerdem ist es sehr leicht und weich, was es für Menschen mit empfindlicher Haut ideal macht. Außerdem sind Kapokdecken sehr atmungsaktiv und helfen bei der Regulierung der Körpertemperatur, was sie perfekt macht für den Einsatz in heißen Klimazonen.

Hochwertige Sommerdecken mit Kapok-, Tencel- und Maisfaser-Füllung fangen bei rund CHF 350 an, Ganzjahres- und Winterdecken sind ab CHF 500 bzw. CHF 600 erhältlich. Bettdecken mit Kapokfaser sowie hochwertigen Gänsedaunen oder Kamelhaar liegen aufgrund der Rohstoffpreise noch einmal etwas darüber.

Kapok ist die leichteste Naturfaser der Welt. Entsprechend leicht sind Kapokdecken. Eine Sommerdecke mit Kapok, Tencel und Maisfaser wiegt so je nach Größe nur rund 500g. In Kombination mit schweren Fasern wie Gänsedaunen oder Kamelhaar steigt natürlich auch das Gewicht.

Die Pflege Ihrer Kapokdecke ist einfach. Sie können sie in der Maschine im Schonwaschgang waschen und an der Luft trocknen lassen.

Der Kapokbaum, auch als Wollbaum bekannt, liefert Samenkapseln, aus denen Kapokfasern gewonnen werden. Diese weichen und flauschigen Fasern bilden einen natürlich nachwachsenden Rohstoff, der sich aufgrund seiner Eigenschaften ideal als Füllung für hochwertige Bettwaren eignet. Die reifen Kapseln werden von Hand gepflückt, geöffnet und an der Sonne getrocknet. Dabei werden keine Pestizide oder andere Chemikalien verwendet.

Kapokdecken sind besonders für Allergiker geeignet. Das Material ist von Natur aus hypoallergen, staubabweisend und bildet Hausstaubmilben keine Basis. Dazu kommt die Kapokfaser nur in der wilden Natur vor. Pestizide und Chemikalien kommen daher im Produktionsprozess nicht zum Einsatz.

Es ist möglich unter jeder Decke zu schwitzen. Kapok ist jedoch ein natürliches Material, das sehr atmungsaktiv ist. So hilft es, die Körpertemperatur zu regulieren und verhindert das Schwitzen. Sollten sie nachts aufgrund von zu viel Wärme schwitzen, empfehlen wir eine etwas dünnere Decke (eine Wärmeklasse niedriger als aktuell).

Kapok ist ein natürliches, rein pflanzliches und damit veganes Material, das hypoallergen und staubabweisend ist. Außerdem ist es sehr leicht und weich, was es für Menschen mit empfindlicher Haut ideal macht. Außerdem sind Kapokdecken sehr atmungsaktiv und helfen bei der Regulierung der Körpertemperatur, was sie perfekt für den Einsatz in heißen Klimazonen macht.

Ja, Sie können im Winter eine Kapokdecke verwenden. Kapok ist ein natürliches Material, das zur Regulierung der Körpertemperatur beiträgt. Es ist also perfekt für kalte Klimazonen geeignet.